Online Marketing Tipps von großen Unternehmen

Große Unternehmen investieren Millionen in ihr Marketing, inzwischen vermehrt online. Ihre Online Marketing Strategien zeigen uns, wie man es machen kann. Welche Tipps halten Coca-Cola und Co. für uns bereit?

Branding konstant halten

Die Marke sollte in jedem Kanal konstant dargestellt werden. Nutzen Sie Ihr Corporate Branding auf der Webseite, den eigenen Social Media Kanälen und überall sonst im Netz genauso konsequent, wie Sie es auch offline tun - verwenden Sie dieselben Logos, Farben, Taglines und Hashtags durchgehend bei jedem Post.

 

Natürliche Inhalte durch Influencer

Nur die wenigsten Nutzer sind auf Facebook und YouTube unterwegs, um sich Werbung anzusehen. Viele wollen unterhalten werden und schätzen es, wenn nebenbei wichtige Informationen auf sie warten.

Influencer können daher die perfekten Verbindungsglieder zwischen Publikum und Produkt sein. Sie liefern die Unterhaltung und garnieren die eigenen Beiträge mit gezielter und informativer Werbung Ihrer Produkte. Ein VLog, in dem ein Influencer Ihr Produkt verwendet, ist online eine viel bessere Werbung, als ein TV-Spot, der auf Facebook wiederveröffentlicht wird.

 

Anreize schaffen mit Boni

Direktes Marketing ist im Netz nicht sehr erfolgreich. Verbunden mit Boni kann es jedoch wieder funktionieren. Bieten Sie daher Rabatte und spezielle Promotions auf jedem Ihrer Online-Kanäle an. Ein Extra für eine Newsletter-Anmeldung, ein Rabatt für ein Facebook-Following und ein begrenztes Sonderangebot für ihre YouTube-Abonnenten sind fantastische Anreize für Ihre Kunden im Internet.

 

Blogs und Infotainment

Lassen Sie Ihre Online-Kanäle organisch wachsen und bieten Sie kostenlose Infos, durch einen eigenen Blog oder Tutorial-Videos auf YouTube. Wenn Ihre Kanäle einen Mehrwert für potentielle Kunden bieten, werden diese Sie und Ihre Produkte ganz automatisch finden.

Nicht selten wird dann aus einem Follower auch ein zahlender Kunde.

 

Kaufen Sie keine Fans

Viele unseriöse Anbieter versprechen tausende von Abonnenten und Fans gegen Bezahlung an. Gehen Sie nicht auf solche Angebote ein, da es sich bei diesen bezahlten „Fans“ lediglich um inaktive Accounts handelt, die Ihnen keinen ROI und keine Nutzeraktivitäten bringen werden.

Eine kleine aktive Fangruppe ist immer besser als eine große inaktive.