Produktivitätstechniken: Die Seinfeld-Methode

Jerry Seinfeld ist einer der größten Comedians aller Zeiten. Schon vor seinem massiven Erfolg mit der nach ihm benannten Sitcom im TV der 90er war Seinfeld ein gefragter Stand-up Comedian. Hinter dem Aufstieg aus den kleinen Clubs von New York bis auf die TV-Schirme der Welt steckt eine ganz einfache Produktivitätstechnik, die Seinfeld selbst kreiert hat.

Die Seinfeld-Methode für mehr Produktivität

Der inzwischen reichste Comedian der Welt begann sehr bescheiden auf kleinen Bühnen mit Open-Mic Events in seiner Heimatstadt und Umgebung. Doch schon hier entwickelte Seinfeld seine ganz eigene Produktivitätstechnik, die ihn nach New York und ins Fernsehen brachte.

Die Seinfeld-Methode funktioniert ganz simpel:

Wir benötigen lediglich einen Kalender, einen Rotstift und ein Ziel, welches wir durch eine klar definierte Aufgabe erreichen können. Nun erfüllen wir diese Aufgabe, jeden Tag aufs Neue. Und für jeden Tag, den wir uns an diese einfache Regel halten, streichen wir einen Tag im Kalender rot durch.

Einmal angefangen, müssen wir nur noch die Serie aufrechterhalten. Und je länger die Serie geworden ist, desto motivierter sind wir auch, diese fortzuführen und nicht durch Bequemlichkeit abreißen zu lassen.

Für Seinfeld war das Ziel übrigens: Werde ein erfolgreicher Comedian.

Und die Aufgabe, die daraus folgte: Schreibe jeden Tag fünf neue Witze.

 

Seinfeld hat dies über Jahre gemacht (und macht es angeblich heute immer noch).

Wie Sie die Seinfeld-Methode umsetzen können

Die besten Methoden sind meist die einfachsten. Die Seinfeld-Methode gehört sicher zu ihnen.

Um sie erfolgreich umzusetzen, ist es wichtig, Ziele spezifisch und korrekt zu identifizieren und eine Aufgabe zu wählen, die zur Zielerreichung beiträgt.

Stellen Sie sich daher vor Start der Methode die Fragen:

·         Welches Ziel verfolge ich konkret?

·         Kann ich das Ziel in noch konkretere Unterziele aufbrechen?

·         Welche Aufgabe wird mir dabei helfen das Ziel zu erreichen?

·         Kann ich diese Aufgabe täglich umsetzen?

·    Mit welchen Indikatoren kann ich herausfinden, ob ich Ziel und/oder Aufgabe anpassen muss?