Daten mit einem Gespür für Details besser präsentieren

Manchmal sind es nur Details, die uns Daten besser präsentieren lassen. Schauen wir uns ein paar der gängigsten Fehler bei der Präsentation von Daten an und korrigieren wir diese durch kleine Detailveränderungen.

Fehler: Diagramme nicht an Daten angepasst

Die vorhandenen Daten entscheiden über die eingesetzten Diagramme und nicht umgekehrt. Doch mit der richtigen Auswahl des Diagrammtyps ist es jedoch noch nicht getan. Auch das Diagramm selbst kann noch verbessert werden:

• Sind die Maßstäbe gut gewählt?

• Sind Minimal- und Maximalwerte gut zu erkennen?

• Sind die unterschiedliche Datensätze zu identifizieren?

Benutzen Sie unterschiedliche Farben, um wichtige Erkenntnisse des Diagramms hervorzuheben und passen Sie Skalierung und Rasternetze so an, dass sie zu den Daten passen.

Fehler: Zu viel Text

Text und Diagramme auf einer Folie bedeutet auch, dass Ihr Publikum angestrengter nach der Schlüsselinformation auf der Folio suchen muss. Häufig kann der Text einfach komplett weggelassen werden, wenn ein gutes Diagramm dargestellt wird. Alle Informationen des Textes können Sie auch einfach mündlich in Ihre Präsentation einfließen lassen.

Fehler: Zu viele Daten und Informationen

Doch auch bei der Diagrammdarstellung selbst, ist weniger mehr. Sie gewinnen viel, wenn Sie nur die relevanten Informationen kennzeichnen und alles andere ausblenden. So können Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums einfacher in Richtung der wichtigen Informationen lenken.

Fehler: Über-Designte Diagramme

Gerade bei Diagrammen ist Minimalismus Trumpf. Die Daten alleine schüchtern bereits viele Teilnehmer eines Meetings ein – nicht jedes Meeting ist für Ingenieure und Statistiker gemacht. Versuchen Sie daher beim Design minimalistisch zu sein:

• Verwenden sie monochromatische Farben in unterschiedlicher Stärke

• Verwenden Sie einen klaren Kontrast zwischen Daten und Hintergrunddesign

• Bleiben Sie bei Tabellen bei einer Schriftart, die sie mit fett, unterstrichen und kursiv anreichern

• Nutzen Sie nur eine große Überschrift, statt mehrerer Unter-Überschriften