Ist Facebook noch die beste Adresse für Ihr Unternehmen?

Facebook ist die größte Social Media Plattform des Internets. Nahezu kein Unternehmen kommt heutzutage ohne Facebook-Seite aus, viele nutzen sogar die Ads der Plattform, um neue Kunden zu gewinnen. Doch Facebook gerät immer mehr in die Kritik und könnte schon bald seinen Status als Top-Adresse für Unternehmen im Netz verlieren.

 

 

Neue Sicherheitsprobleme bei Facebook

Erst gestern wurde bekannt, dass Facebook Daten seiner Nutzen ohne deren Zustimmung weitergegeben hat. Die Firma Cambridge Analytica erhielt vom Social Media Riesen Informationen von 50 Millionen Profilen – der Chief Information Security Officer Alex Stamos nahm bereits seinen Hut.

 

Facebook selbst verlor ungefähr 40 Milliarden US-Dollar an Wert, die Aktie fiel auf seinen niedrigsten Stand seit März 2014 ab. Facebook Gründer und CEO Mark Zuckerberg selbst verlor geschätzt 4,9 Milliarden seines eigenen Vermögens durch den Skandal.

 

Facebook Ads nicht immer effektiv

Schon zuvor wurde bekannt, dass Werbung im Internet nicht immer die Erfolge bietet, die sich Unternehmen von ihr erhoffen. Ebenso wie bei Google mussten sich Unternehmen auch bei Facebook eingestehen, dass sich nur in den seltensten Fällen ihr Werbeinvestment rechnet.

 

Hinzu kommt, dass Facebook seit dem Wahlkamp 2016 in den USA mit dem Problem „Hate Speech“ und „Fake News“ zu kämpfen hat, was in Deutschland unter anderem das NetzDG nach sich zog.

 

Ist Facebook noch sinnvoll für Ihr Unternehmen?

Facebook ist immer noch die größte Social Media Plattform im Internet, auch nach dem Skandal um die Nutzerdaten. Allerdings ist dieser Status nicht in Beton gegossen – es gab eine Zeit, da war MySpace der Marktführer und keiner hätte auf das kleine Start Up Zuckerbergs gewettet. Heute ist MySpace Geschichte, vielleicht wird Facebook dieses Schicksal ebenfalls bald ereilen.

 

In der Tat haben sich bereits zahlreiche Wettbewerber positioniert, die zuletzt starken Nutzerzulauf verzeichnen konnten. Da wären der Kurznachrichtendienst Twitter und die Videoplattform YouTube nun die offensichtlichsten Thronfolger für Facebook. Bereits jetzt wird fieberhaft an einer Social Media Plattform auf Basis der Blockchain-Technologie gearbeitet, die – so glauben viele – die nächste Revolution des Internets sein wird: Derzeit in der Pole Position steht die Plattform Steemit, die nicht nur die Blockchain, sondern auch einen eigenen Cryptocoin (den STEEM) zu bieten hat.

 

Eine neue Generation von Social Media steht in den Startlöchern. Unternehmen sind gut beraten, den Markt um Auge zu behalten, um frühzeitig auf den Sieger dieser neuen Generation zu setzen.