Das beste aus einem Meeting herausholen – 7 Tipps

Viele Tipps für effektivere Meetings basieren einfach nur auf gesundem Menschenverstand – es sind sozusagen die Basics. Doch viel zu oft verlieren wir bei alle den Ideen, die wir haben, um ein Meeting besser zu machen, gerade die Basics aus den Augen. Hier ein paar Grundlagen-Tipps, mit denen wir das beste aus unseren Meetings herausholen können.

 

Tipp #1 – Wer leitet das Meeting eigentlich?

Machen Sie von vornherein klar, wer das Meeting leitet, so dass auch klar ist, wer die Moderation und schließlich die Verantwortung für das Ergebnis des Meetings übernimmt.

 

Tipp #2 – Offene, aber geführte Kommunikation

Wer verantwortlich ist, sollte natürlich eine offene Gesprächskultur fördern. Dennoch muss darauf geachtet werden, dass die Kommunikation zielführend ist. Dieser Balanceakt ist eine der größten Herausforderungen des Moderators.

 

Tipp #3 – Daten, Fakten und Logik

Viele Meetings driften ab und zu in eine emotionale Richtung ab – plötzlich geht es nicht mehr um das Ziel, sondern vielmehr um persönliche Meinungen. Schreiten Sie hier ein und versuchen Sie die Kommunikation wieder auf das Ziel zu richten.

 

Tipp #4 – Persönliche Verantwortung bestimmen

Meetings werden zwar von Gruppen abgehalten, aber Verantwortlichkeiten sollten immer persönlich verteilt werden. So gibt es stets einen Ansprechpartner für ein konkretes Projekt und mögliche Probleme.

 

Tipp #5 – Die 2-Minuten-Regel

Jeder sollte bei einer Wortmeldung mindestens zwei Minuten Zeit bekommen, ohne unterbrochen zu werden. So kann jeder seine Idee ruhig und exakt darlegen.

 

Tipp #6 – Teilnehmer bremsen und anregen

Manche Teilnehmer müssen gebremst, andere dafür angeregt werden. Sie kennen Ihre Gruppe am besten: Versuchen Sie die durchsetzungsstarken Redner eher nach den zwei Minuten Redezeit abzuschneiden, während sie die zurückhaltenden auch mal aus der Reserve locken sollten.

 

Tipp #7 – Kommen Sie zu einem Beschluss

Am Ende des Meetings sollte auch etwas beschlossen werden. Viel zu viele Meetings enden einfach, wenn keiner mehr etwas zu sagen hat. Das Meeting sollte aber eher enden, wenn es nichts mehr zu sagen gibt.

 

(Bildquelle: StockPhotoSecrets.com – Bild-ID: ISS_11900_01792)