Produktivitätstechniken: Singletasking nach Devora Zack

Multitasking ist allgegenwärtig. Nicht erst seitdem wir jederzeit und überall online sein können, werden wir durch unzählige Nebentätigkeiten abgelenkt. Doch gerade mit E-Mail und den sozialen Medien sind Faktoren hinzugekommen, die unsere Arbeit ablenken können. Mit der heute vorgestellten Produktivitätstechnik, dem Singletasking, ist es mit der Ablenkung vorbei.

Wie funktioniert das Singletasking?

Devora Zack präsentiert im nach der Technik betitelten Buch „Singletasking“ diese Produktivitätstechnik. Sie lässt sich ziemlich leicht erklären: Beim Singletasking handelt es sich um die volle Konzentration auf eine einzige Aufgabe. Alle Nebentätigkeiten, alle Ablenkungen und alle weiteren Aufgaben werden aufgeschoben bis diese eine Sache abgearbeitet wurde.

Projekte lassen sich in der Regel ja nicht als Einzelaufgabe verstehen. Immer wieder tauchen diverse Aufgaben auf, die erledigt werden müssen, um das Projekt abschließen zu können. Beim Singletasking wird auch gar nicht davon ausgegangen, dass ein Projekt nur aus einer Aufgabe besteht. Es geht vielmehr darum die einzelnen Aufgaben eines Projektes für sich isoliert zu bearbeiten, bis das gesamte Projekt abgeschlossen wurde.

 

Wo liegen die Vorteile des Singletaskings?

Der größte Vorteil dieser Methode ist, dass die eine Aufgabe, auf die wir uns vollends konzentrieren, auch bestmöglich erledigt wird. Ablenkungen und Nebenaufgaben können den Erfolg bei der Aufgabe nicht negativ beeinflussen. Zusätzlich wird die Einzelaufgabe auch so schnell wie möglich erledigt – terminliche Verzögerungen gibt es hier nicht.

Gerade Personen, die viel online arbeiten, dürften vom Singletasking massiv profitieren. Denn gerade hier hat der technologische Fortschritt uns zahlreiche Ablenkungen gebracht, die den Erfolg eines Projektes behindern können. Für diese Personen ist es sinnvoll, einfach mal nicht das E-Mail Postfach zu überprüfen und die persönlichen Nachrichten auf Facebook zu checken. Zumindest nicht, bevor die wichtige Aufgabe auf dem Schreibtisch erledigt wurde.

 

(Bildquelle: StockPhotoSecrets.com – Bild-ID: ING_18941_11361)