Hilfsmittel für Redner bei der Präsentation

Ist die Präsentation fertiggestellt, will sie natürlich auch präsentiert werden. Für den Redner ergeben sich dabei eine Reihe von Optionen, wie er seinen Vortrag mit Hilfsmittel unterstützen kann: Welche gibt es ? Und wo liegen die einzelnen Vor- und Nachteile?

Hilfe Nr.1: Volltext
Die erste Möglichkeit ist die, den kompletten Vortrag zur Präsentation schriftlich auszuformulieren, und die Ausformulierung dann beim Vortrag zur Hand zu haben.

Vorteil: Der größte Vorteile hierbei ist, dass wir als Redner nichts vergessen können. Mit der Methode stellen wir sicher, dass auch alles gesagt wird, was gesagt werden muss.

 

Nachteil: Die Präsentation wirkt hier sehr steif und unpersönlich. Gleichzeitig kann kaum auf das Publikum eingegangen und geachtet werden.

 

Hilfe Nr.2: Notizen auf Karteikarten
Statt die komplette Rede auszuformulieren, reicht es häufig aus, nur die wichtigsten Phrasen und Eckpunkte auf Karteikarten zu notieren.

 

Vorteil: Für jeden wichtigen Punkt kann eine Karteikarte benutzt werden, was die Präsentation und die Rede synchron gliedert.

 

Nachteil: Die Rede ist nur wenig spontan, trotzdem kann es passieren, dass man den Faden verliert.

 

Hilfe Nr.3: Schlüsselwörter auf Karteikarten
Bei dieser Methode werden nur die wichtigsten Schlüsselwörter auf den Karteikärtchen notiert.

 

Vorteil: Diese Methode ermöglicht eine sehr freie Rede, die Spontanität und Interaktion mit den Zuhörern erlaubt.

 

Nachteil: Mit der größeren Redefreiheit, wächst auch die Gefahr den Faden zu verlieren. Sie müssen sich schon sehr gut mit dem Inhalt der Rede auskennen, um sich nur von Schlüsselwörtern leiten lassen zu können.

 

Hilfe Nr.4: Mind Maps
Einige wenige Redner setzen auch auf Mind-Maps als Hilfsmittel.

 

Vorteil: Die Vorteile decken sich mit denen der Schlüsselwörter-Methode, jedoch fällt es einigen Rednern leichter sich an einer Mischung aus Bildern und Wörtern als Markern zu orientieren als nur an Schlüsselwörtern.

 

Nachteil: Es ist offensichtlich, dass diese Hilfe nur als lose Orientierung dient. Der Stoff muss 1A sitzen und beherrscht werden, wenn auf Mind Maps zurückgegriffen wird. Gleichzeitig kostet die Erstellung dieses Hilfsmittel verhältnismäßig viel Zeit.

 

 

(Bildquelle: StockPhotoSecrets.com – Bild-ID: 02H49551)