Mehr Tipps von TED Talks Rednern

 

 TED Talks sind eine hervorragende Quelle für Redner. Hier sehen wir professionelle Präsentationen und deren Redner selbst in Aktion. Bei nahezu jedem TED Talk lässt sich etwas lernen, wir müssen nur aufmerksam hinsehen.

 

 

Tipp 1: Einen Notfallplan in der Tasche haben
Nicht jede Präsentation verläuft nach Plan, nicht jedes Meeting führt zum Ziel und nicht jede Rede kommt an. Es ist daher sinnvoll einen Notfallplan in der Hinterhand zu haben, falls die eigene Strategie nicht aufzugehen scheint.
Definieren Sie deshalb für sich neben dem großen Primärziel auch Sekundärziele, auf die Sie sich konzentrieren können, sobald klar wird, dass heute das primäre Ziel einfach nicht umsetzbar ist.

 

Tipp 2: Emotionen nutzen
Setzen Sie auf emotionale Geschichten, um Emotionen bei Ihrem Publikum auszulösen. Eine witzige Anekdote hilft nicht nur dabei Zuhörer für sich zu gewinnen, sondern macht Ihre Rede auch einprägsamer.

 

 

Tipp 3: Wasser trinken
Ein trockener Mund klingt vor allem bei einer Präsentation mit Mikrofoneinsatz störend. Trinken Sie deshalb ungefähr 15 Minuten vor Ihrer Rede ausreichend Wasser und greifen Sie auch während der Rede zur Flasche. Ihre Zuhörer werden die wenigen Sekunden die sie Wasser trinken lieber verschmerzen als die kratzige Stimme durch die Lautsprecher.

 

 

Tipp 4: Bewegung während der Präsentation
Permanent an derselben Stelle stehen zu bleiben ist ebenso wenig vorteilhaft, wie den Tiger im Käfig zu spielen und rasant auf und ab zu laufen. Finden Sie einen sinnvollen Mittelweg, bei dem Sie sich ruhig und entspannt bewegen, aber nicht hektisch. Denn hektische Bewegungen Ihrerseits übertragen sich auf die Zuhörer und machen eine Präsentation nicht besser.

 

 

Tipp 5: Das Publikum mag Sie
Niemand will an einer Präsentation teilnehmen, die keinen Spaß macht und uninteressant ist. Das Publikum will deshalb, dass Sie Erfolg haben. Denn wenn Ihre Präsentation erfolgreich ist, haben auch die Teilnehmer mehr Spaß. Lassen Sie sich also nicht vom Publikum einschüchtern, sondern von ihnen unterstützen.

 

 

(Bildquelle: Stockphotosecrets - 03C20902)