Die Feiertags-Party im Unternehmen – worauf ist zu achten?

Die Feiertage sind nicht nur eine Zeit für die Familie, sondern auch eine Zeit, um Arbeitskollegen und Angestellte auf der Unternehmensfeier persönlicher kennenzulernen. Die Unternehmensfeier kann dazu beitragen, die Identifikation und auch die Produktivität des Unternehmens zu steigern. Mit unseren Tipps für eine gelungene Unternehmensfeier funktioniert es.

 

Tipp 1: Gehen Sie hin, auf jeden Fall
Egal wie lange oder wie kurz Sie im Unternehmen arbeiten, gehen Sie auf jeden Fall zu einem feierlichen Unternehmensevent. Nutzen Sie die Gelegenheit, fürs Soft-Networking oder um einfach nur eine engere Bindung zu Kollegen und Mitarbeitern aufzubauen. Vermeiden Sie es aber nur über die Arbeit zu sprechen – die Feiertage sind schließlich zum Feiern da.

 

Tipp 2: Lernen Sie neue Kollegen kennen
Es gibt kaum eine bessere Gelegenheit Kollegen aus anderen Abteilungen kennenzulernen als hier. Schütteln Sie kurz die Hand des Neuen aus der IT-Abteilung und sagen Sie „Hallo“ zur Dame aus der Qualitätssicherung, die Sie nur vom Hörensagen kennen. Jeder hat seinen bevorzugten sozialen Kreis, auch im Unternehmen, aber gerade auf Unternehmensfeiern ist die Zeit gekommen, diesen Kreis zu erweitern.

 

 

Tipp 3: Halten Sie sich an den Dresscode
Zwar handelt es sich um eine Feier, aber dennoch ist es ein berufliches Event. Bedenken Sie dies bei Ihrer Kleidungsauswahl. Sollte kein konkreter Dresscode vorgegeben werden, ist für Männer der Anzug immer eine gute Idee, während Frauen ruhig zum klassischen schwarzen Kleid greifen können, so lange es nicht zu viel offenbart.

 

 

Tipp 4: 2 Drinks Maximum
Auf fast jeder Unternehmensfeier gibt es einen Kollegen, der über die Stränge schlägt und es am ersten Arbeitstag nach den Feiertagen bereut. So entspannt der Abend auch verlaufen mag, stellen Sie jederzeit sicher, dass nicht Sie dieser Kollege sind.

 

 

Tipp 5: Gehen Sie nicht als erster, aber auch nicht als letzter
Normalerweise verlässt der Chef die Feier lange bevor der letzte Angestellte gegangen ist. Wenn Sie die Feier verlassen wollen, warten Sie, bis Ihr Chef Sie verlassen hat, und gehen Sie aus Respekt nicht vor ihm. Gleichzeitig sollten Sie aber auch nicht derjenige sein, der schließlich das Licht ausmacht, diese Ehre gebührt dem Veranstalter bzw. Planer der Feier.

 

(Bildquelle: Stockphotosecrets.com ID: 02I22975)