Feiertagsgeschenke für die Mitarbeiter – worauf ist zu achten?

Die Feiertage nahen und mit ihnen die Frage, ob und wie Sie Geschenke an Ihre Mitarbeiter verteilen sollten. Die Antwort darauf ist abhängig von den Umständen und dem Verhältnis zwischen Ihnen und dem Arbeitskollegen.

Richtig: Erstellen Sie eine Geschenkliste
Wenn Sie in einer Firma mit mehr als einer Hand voll Angestellten arbeiten, sollten Sie eine Liste derer erstellen, die Ihrer Meinung nach beschenkt werden sollten. Geschenke sind nämlich immer auch eine persönliche Geste und damit abhängig von Ihrem Verhältnis zum Kollegen. Fühlen Sie sich also nicht verpflichtet jedem ein Geschenk machen zu müssen.

 


Schwierig wird es auch, wenn es darum geht dem Vorgesetzten ein Geschenk machen zu wollen. Es gibt einige Unternehmen, in denen dies sogar explizit untersagt ist. Prüfen Sie hier also auch die internen Bestimmungen in Ihrem Unternehmen.

 

 

Falsch: Zu persönliche Geschenke
Wie gesagt, ein Geschenk ist immer auch eine persönliche Geste. Es gibt aber einen schmalen Grad zwischen dieser Geste und einem unangebrachten Geschenk, welches die Privatsphäre verletzen kann. Vermeiden Sie zum Beispiel Geschenke, die Ihren Kollegen  den Eindruck vermitteln könnten, dass sie etwas an ihrem Aussehen oder an ihrer Hygiene ändern sollten. Deodorants und Pflegeprodukte könnten bereits dazu führen, dass ein Geschenk zu sehr in die Privatsphäre eindringt.

 

 

Richtig: Erstellen Sie ein Budget
Bleiben Sie im Rahmen Ihres Budgets und habe Sie keine Angst davor pro Geschenk unter CHF 10.00 zu bleiben. Schließlich geht es hier um die Geste als solches und nicht darum, sich in Unkosten zu stürzen. Geben Sie in keinem Fall mehr aus, als Sie sich selbst leisten können.

 

 

Falsch: Geschenke in Gegenwart aller Kollegen austauschen
Es wird auch Kollegen geben, die sich nicht auf Ihrer Geschenkeliste befinden werden. Um Irritationen zu vermeiden, sollten Sie daher Geschenke nur im kleinen Rahmen austauschen. Gleichzeitig können Sie so auch immer passende persönliche Worte an jeden Kollegen richten.

 

 

Richtig: Legen Sie die Quittung ins Geschenk
In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, die Quittung des Geschenkes dem Geschenk beizulegen. Denn es ist immer möglich, dass ein Umtausch stattfinden muss, sei es wegen Doppelkaufs oder eines Schadens, der durch die Garantie abgedeckt wird.

 

(Bilquelle: Stockphotosecrets.com -  Bild ID: 02J67761)