Die neue Sharing Ökonomie und ihre Bedeutung bei der Eventplanung der Zukunft

Die Globalisierung hat unsere Ökonomie schon mehrfach auf den Kopf gestellt und immer wieder neue Herausforderungen kreiert. Mit der fortschreitenden Verbreitung des Internets und dem Zugriff mittels mobiler Endgeräte kommt nun aber eine weitere hinzu. Die sogenannte Sharing Economy hat in den letzten Jahren mit Vertretern wie Uber und AirBnb für Furore gesorgt. Inwieweit verändern diese und vergleichbare Anbieter die Eventplanung in den kommenden Jahren?

 

Verändern Uber und Co. die Eventplanung?

Die jüngere Geschichte ist voll von Beispielen mit Unternehmen und ganzen Branchen, die einen Trend verpasst haben. Vor der Jahrtausendwende war AOL einer der Marktführer im Bereich Internettechnologien, Yahoo war die größte Suchmaschine der Welt und MySpace hatte noch nie etwas von einem kleinen Start-up namens Facebook gehört. Als es möglich wurde Musikdateien durch das Internet miteinander zu teilen und als MP3 zu verschicken, verschwanden kleine Musikläden aus den Innenstädten und die gesamte Musikbranche fürchtete um ihre Einnahmen.

 

Mit Uber und AirBnb steht nun die Tourismus- und die Eventindustrie vor einem einschneidenden Wandel. Außer Frage steht dabei, dass dieser Wandel stattfindet, nur kann noch keiner abschätzen, wann er eintritt und wie groß er sein wird.

Sharing Ökonomie Gefahr oder Chance bei der Eventplanung?

Bei einer Präsentation der IMEX Group wurde dieses Jahr eine Umfrage zur Sharing Ökonomie gestartet. Nach deren Ergebnissen würden 35% der Experten im Bereich Meeting und Eventplanung nicht auf die Sharing Ökonomie bei ihren Veranstaltungen zurückgreifen. Vor allem mangelnde Sicherheit und Qualität halten sie davon ab. Fast die Hälfte glaubt, dass Regulierungen, Steuerfragen und die Gesetzgebung das Wachstum der Sharing Economy auch in den nächsten Jahren klein halten wird.

 

Interessant ist aber, dass nur die wenigsten glauben, dass Vertreter wie Uber und AirBnb in Zukunft keine neuen Marktanteile übernehmen werden.

Die Sharing Ökonomie wird also auch nach Expertenmeinung weiter wachsen. Wenn sie es schafft Qualität und Sicherheit zu verbessern, wahrscheinlich sogar deutlich stärker, als wir es uns vorstellen können.

 

(Bildquelle: Fotolia.com - morganimation)