8 Tipps für bessere Meetings

Wir schaffen Sie es Meetings abzuhalten, welche die Teilnehmer aufmerksam halten und gleichzeitig Ihre wichtigsten Ideen vermitteln können? Hier zeigen wir Ihnen 8 der effektivsten Tipps für bessere Meetings.

 

Tipp 1 – Konzentrieren Sie sich auf die Basics

Versuchen Sie immer die wichtigsten Ideen in Ihren Präsentationen ins Zentrum zu stellen. Widmen Sie diesen Ihre Aufmerksamkeit und die Meetingteilnehmer werden es Ihnen gleich tun.

 

Tipp 2 – Versuchen Sie es mal ohne Stühle

Schon einmal ein Meeting abgehalten bei dem alle Teilnehmer standen? Durch diesen kleinen Trick können Sie die Aufnahmebereitschaft und das Engagement der Teilnehmer ganz einfach erhöhen.

 

Tipp 3 – Starten Sie zu einer ungewöhnlichen Zeit

Damit meinen wir nicht, dass Sie um 3:00 morgens ein Meeting ansetzen sollen. Aber versuchen Sie es doch mal mit 14:50 Uhr. So bleibt die Startzeit besser im Gedächtnis haften und Verspätungen werden reduziert.

 

Tipp 4 – Verringern Sie die Teilnehmerzahl

Eine simple Faustregel für effektive Meetings lautet: Je weniger desto besser. Machen Sie also Ihre Meetings so persönlich wie möglich, durch eine kleine Teilnehmerzahl.

 

Tipp 5 – Definieren Sie das Hauptziel des Meetings am Anfang

Machen Sie gleich am Anfang allen klar, welches Hauptziel das Meeting verfolgt. Seien Sie hier so spezifisch und deutlich wie möglich, damit es keine Missverständnisse geben kann.

 

Tipp 6 – Fragen Sie nach Meinungen, bevor Sie Ihre Meinung kundtun

Sie vermeiden Sie es, dass Leute Ihnen einfach nur zustimmen und regen zu eigenen Gedanken an. So können neue Perspektiven und Einsichten entstehen, an die Sie vielleicht gar nicht gedacht haben.

 

Tipp 7 – Nutzen Sie PowerPoint nur fürs Allernötigste

Inzwischen kennt jeder die typischen PowerPoint Präsentationen und genau deshalb langweilen Sie Teilnehmer auch besonders schnell. Machen Sie Meetings persönlicher, indem Sie so wenig digitale Unterstützung wie möglich nutzen.

 

Tipp 8 – Whiteboards als Ersatz

Wenn Sie Illustrationen verwenden wollen, versuchen es doch mit Whiteboard-Grafiken statt mit PowerPoint. Diese sind interaktiver und daher interessanter für Teilnehmer.

 

(Bildquelle: Dollarphotoclub.com - shefkate)